Junge Aphasiker Oberfranken. Unser Motto: "Wir schauen nur nach vorne, nie zurück!" und "Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist!"

Eine Selbsthilfegruppe für Junge Aphasiker und ihren Angehörigen in Oberfranken.

Wir sind eine Selbsthilfegruppe von Aphasikern und Angehörigen. Unsere Betroffen haben die unterschiedlichsten Aphasien. Das Alter spielt keine Rolle, jeder kann zu uns kommen. Unsere Gruppe ist für alle Aphasiker und ihren Angehörigen offen. Unser Ziel ist es, jeden Aphasiker die Eingliederung in die Gesellschaft, in das Arbeitsleben und in einen Freundeskreis zu ermöglichen. Wir helfen uns gegenseitig in allen Lebensgfragen.

Die Selbsthilfegruppe ist integriert beim Bayerischen Landesverband zur Rehabilitation der Aphasiker und beim Bundesverband zur Rehabilitation der Aphasiker.

Unsere Selbsthilfegruppe wird unterstützt vom Aphasiker-Zentrum-Oberfranken.

Aphasie, was ist das?

Aphasie ist eine erworbene Sprachbehinderung. Aphasie heißt wörtlich: "Verlußt der Sprache". Sie tritt nach einer Hirnschädigung auf. Zum Beispiel nach einem Schlaganfall, einer Hirnverletzung, einer Hirnentzündung, eines Hirntumores uvm.

Ein Aphasiker kann oft nicht mehr gut sprechen. Sprache verstehen, lesen oder schreiben.

Das Denken und das persönliche Wissen sind dabei aber nicht betroffen.

Aphasiker haben oft auch noch andere Probleme:

Bewegungen und Handlungen gelingen nicht mehr automatisch. Zum Beispiel eine Kartoffel schälen. Die Betroffenen haben oft Paresen (Lähmungen) auf einer Körperseite.

Es können: Halbseitenlähmungen, Konzentrationsstörungen, Sehstörungen, Schluckstörungen, Depressionen, epileptische Anfälle und viele andere Störungen in verschiedener Schweregraden mit vorhanden sein.

Aphasiker haben die Schwierigkeite sich gleichzeitig auf mehrere Dinge zu konzentrieren. Es fällt ihnen auch schwer ihre Gedanken in Sprache auszudrücken.

Beachten sie beim Umgang mit Aphasikern:

Langsam und deutlich sprechen, Ruhe ausstrahlen,

den Aphasiker Zeit lassen, keinen Streß !!